Was wir so glauben

Im Zentrum unseres Glaubens stehen das Evangelium und Jesus Christus, von dem sich unser Name – Christen – ableitet. Was ist das Evangelium? Wer ist Jesus Christus?

Das Wort „Evangelium“ bedeutet so viel wie „frohe Botschaft“. Und diese Botschaft besteht in der rettenden Tat von Jesus Christus. Wir glauben, dass Jesus der von Gott gesandte Messias (= Retter) ist, der durch seinen Tod am Kreuz die Schuld all derer getilgt hat, die an ihn glauben. Durch seinen Opfertod hat er an unserer Stelle die Strafe getragen, die wir wegen unserer Sünden verdient haben (Jes. 53, 5; 1. Petr. 2, 24; Gal. 3, 13). Gott hat aus Liebe und Barmherzigkeit gehandelt, denn alle Menschen haben sich gegen ihn entschieden, er aber hat uns einen Rettungsweg aufgezeigt (Eph. 2, 4 – 5). Warum benötigen wir Rettung?

Alle Menschen haben gegen Gott gesündigt, da sie alle gegen sein Gesetz verstoßen haben (Röm. 3, 22 – 24). Der Kern dieses Gesetzes besteht darin, Gott zu lieben und seinen Nächsten wie sich selbst (Mt. 22, 37 – 40; Gal. 5, 14). Die Konsequenz der Sünde ist die Trennung von Gott und der Tod (Jes. 59, 2; Röm. 5, 12).

Jesus aber lebte ein Leben ohne Sünde und im völligen Gehorsam gegenüber Gott (Phil. 2, 8; Röm. 5, 19). Somit hat Jesus in Stellvertretung für uns die gerechten Forderungen Gottes erfüllt: Er hielt sich an das Gesetz und lebte somit ein Leben in Gerechtigkeit; er nahm die Strafe Gottes für unsere Sünden auf sich, indem er am Kreuz den Tod starb (Röm. 3, 25 – 26; Phil. 3, 9). Menschen, die das für sich annehmen, sind vor Gott gerecht und können wieder mit ihm in Gemeinschaft leben (Röm. 3, 22). Jesus ist nach seiner Kreuzigung wieder auferstanden (1. Kor. 15, 4). Er lebt und hat den Tod besiegt; deshalb haben auch wir ewiges Leben (Joh. 11, 25; Röm. 6, 4).

Jesus lebte in einer perfekten Beziehung mit Gott. Er hat für uns den Weg freigemacht, dass wir mit Gott versöhnt und in einer liebevollen Beziehung mit ihm leben können, wie er es sich wünscht.

Wenn du weitere Fragen bezüglich unseres Glaubens hast, melde dich einfach bei uns oder schlag die Bibelstellen selber nach oder schau in einer unserer Jugendstunden vorbei!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.